Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21.03.2013 beschlossen, bei der Definition der „schweren Verlaufsform“ bei Herzinsuffizienz (NYHA 3 und 4) auf die Konkretisierung aus der bestehenden Richtlinie nach § 116b SGB V über die ambulante Behandlung am Krankenhaus zurückzugreifen:

  • Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz der Stadien NYHA 3 (I50.13) oder NYHA 4 (I50.14) oder entsprechender Stadien einer Rechtsherz- oder Globalinsuffizienz (I50.0-, I50.9)

oder

  • Patienten, die innerhalb der letzten 12 Monate mindestens einmal vollstationär wegen einer Herzinsuffizienz der Stadien NYHA 3 oder 4 behandelt worden sind.