Der Appendix, d.h. die Auflistung der abrechenbaren Gebührenordnungspositionen für Rheuma, sollte am 18.5. beschlossen werden. Die Beschlussfassung wird nach unseren Informationen voraussichtlich auf Mitte Juni verschoben. Grund ist, dass in der derzeitigen Entwurfsfassung des Appendix die OIII-Laborleistungen ausschließlich Laborärzte abrechnen können. Damit wären Rheumatologen, die in vielen Regionen diese Leistungen selbst erbringen, von deren Abrechnung ausgeschlossen. Das wurde am BDRh-Bundeskongress am 12./13. Mai 2017 in der Diskussion deutlich.

Der BDRh wurde genau wie wir bereits aktiv, um diesen Fehler zu korrigieren. Der BDRh konnte die Verschiebung des Beschlusses erwirken und wir arbeiten daran, den Appendix so zu gestalten, dass er die Versorgungsrealität abbildet. Wir halten Sie auf dem Laufenden.