Datentransparenz

9. August 2011

Dr. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, hat in der gestrigen Ärztezeitung mehr Datentransparenz gefordert. Ärztekammern sollten, so Windhorst, künftig Zugang zu den Daten der Krankenkassen erhalten. Die Weitergabe von Sozialdaten ist gerade in Deutschland ein datenschutzrechtlich sehr heikles Thema.

(mehr …)

Vertragspartner – Vertragsgegner?

7. August 2011

„Bisher versorgen noch immer Ärzte die Patienten und nicht die Kassen.“ Dieser Satz ist richtig, betrachtet man die vielen Haus- und Fachärzte und Psychotherapeuten, die mit großem persönlichen Einsatz (und oft mit einer leistungsfeindlichen Vergütung dank der bundeseinheitlichen Budgets) ihre Patienten versorgen. Doch liefert dieser Satz, den KVB-Vorstand Krombholz neulich auf einer Podiumsdiskussion äußerte, auch die Steilvorlage für die Replik: „Aber immer noch finanzieren die Beitragszahler die Versorgung.“

(mehr …)

Gratwanderung

4. August 2011

Ein Kommentar in der heutigen Süddeutschen Zeitung zum geplanten Versorgungsgesetz zeigt, auf welch schmalem Grat sich die deutsche Ärzteschaft momentan bewegt. So schreibt der in der Gesundheitspolitik versierte Guido Bohsem: „Die Koalition denkt also in ihrem Gesetz nur sehr indirekt an den Patienten. Ihre Logik ist verquer. Sie lautet: Geht es dem Doktor gut, wird das auch dem Patienten nutzen. Doch werden entsprechende Gegenleistungen nicht eingefordert, wie zum Beispiel höhere Qualität bei der Behandlung von Volkskrankheiten.“

Der erste Impuls vieler Ärzte, insbesondere vieler Standespolitiker, wird scharfe Kritik an der Unterstellung Bohsems sein, dass es für Ärzte nicht selbstverständlich sei, ihre Patienten gut zu versorgen. Ich denke, dass dies jedoch differenzierter zu betrachten ist.

(mehr …)

Versorgungsforschung – der TK ein wichtiges Thema

27. Juli 2011

Unter dem Überbegriff  „Versorgungsforschung“ subsummiert sich ein schwer überschaubares Feld aus Datensammlungen und Analysen aus allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Die Techniker Krankenkasse (TK) Hamburg hat beim Spreestadt-Forum am 04. Juli 2011 einen spannenden und kompetenten Vortrag zu diesem Thema gehalten.

(mehr …)

GKV-Spitzenverband fordert Gesetzesänderung bei Qualitätssicherung

21. April 2011

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) fordert, dass die für die Qualitätssicherung erhobenen Daten zu einer Zweitnutzung zugelassen werden. (mehr …)

Innovationskraft des KV-Systems

9. April 2011

Seit Jahren bewegen mich Gedanken, wie die Innovationskrafts des KV-Systems verbessert werden könnte. Bei kritischer Betrachtung wird eines deutlich: Die heutigen Selbstverwaltungsstrukturen machen die Professionalisierung der KV’en fast unmöglich.

Gerade haben sich die neu gewählten Vorstände, meistens aus Praxisbetrieben kommend, in die Führung z.B . einer KVB mit  5 Milliarden Euro Umsatz und über 1500 Mitarbeiten eingearbeitet, werden sie oft schon nach der ersten Periode bei der nächsten KV Wahl durch neue, unerfahrene „Dr.-med.-Manager“ ersetzt. (mehr …)

1 20 21 22